Herzlich willkommen beim Zentrum Erinnerungskultur

Forum für die Beschäftigung mit Formen, Bedingungen, Möglichkeiten und Wirkungen historischen Erinnerns

Über uns

Projektförderung

Für das Kalenderjahr 2023 schreibt das Zentrum Erinnerungskultur drei Förderbeträge von jeweils bis zu 2.000 Euro für Projekte zu Themen der Erinnerungskultur aus, die an der UR durchgeführt werden.

Mehr erfahren

Kontinuitäten der Ausgrenzung

Die Vortragsreihe nähert sich lange “vergessenen” NS-Opfergruppen aus unterschiedlichen Perspektiven an. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Erfahrungen der Betroffenen und die Erinnerung an sie.

Alle Termine und Themen

Kolloquium Public History & Erinnerungskultur

Etablierte Forscher*innen im Bereich Public History und Erinnerungskultur berichten über ihre aktuellen Projekte und Studierende der Public History und Kulturvermittlung stellen ihre Abschlussarbeiten vor

Mehr Informationen und Termine

Newsletter

Mit dem ZE-Newsletter bleiben Sie immer über aktuelle Veranstaltungen und Projekte des Zentrums Erinnerungskultur informiert

Mehr erfahren

Stimmen zur Erinnerungskultur

Was ist Erinnerung? Und warum wird erinnert? Kurze Interviews zum Thema Erinnerungskultur und mehr

Mehr erfahren
Kooperationen bei Zentrum Erinnerungskultur
News

Der ZE-Newsletter informiert Sie über aktuelle Veranstaltungen und Projekte des Zentrums Erinnerungskultur!

Jetzt anmelden

Forschung und Projekte

Reflektieren und reflektiert machen

Das Zentrum Erinnerungskultur beschäftigt sich mit Erinnerungspraktiken, Erinnerungsdiskursen und Geschichtspolitiken in Gegenwart und Vergangenheit.

Arbeitsprogramm


Aktuelle Projekte

Den NS-Krankenmord erinnern

Das Projekt geht von den Schauplätzen des NS-Krankenmords im Bezirk Oberbayern aus. Es fragt nach der Geschichte und Gegenwart der…

mehr dazu

Ausstellungsprojekt „Bayerische Ostmark“

„Bayerische Ostmark“ war von 1933 bis 1942 die Bezeichnung für einen NS-Gau, der ursprünglich Teil der Parteigliederung der NSDAP war,…

mehr dazu

Ausstellungsprojekt „Nibelungenkaserne“

Die Regensburger Nibelungenkaserne im südlichen Stadtgebiet wurde 1939–41 unter Regie der Luftwaffe erbaut und bis Kriegsende als Stützpunkt einer Flakartillerie…

mehr dazu

Blog „Schwierige Orte“

Im Rahmen des Projektseminars „Schwierige Orte. Geschichtskultur und öffentlicher Raum“ im Sommersemester 2019 wurde das Gedenken und Erinnern von Gewalt…

mehr dazu

Forschungs- und Vermittlungsprojekt „Das Grüne Band“

Vom Todesstreifen zur Naturoase – diese Verwandlung hat das Grüne Band entstehen lassen, das sich am Verlauf des ehemaligen Eisernen…

mehr dazu

Podcastprojekt „Französische Stimmen zu Gehör gebracht: Zeugnisse zum KZ-Komplex Flossenbürg 1938–1945“

Im Rahmen eines Hauptseminars in französischer Kultur- und Literaturwissenschaft unter der Leitung von Prof. Dr. Isabella von Treskow, Inhaberin des…

mehr dazu

AVELAR: Analog-virtuelle Erinnerungslandschaft Altes Reich

Das interdisziplinäre Projekt erschließt zentrale Erinnerungsorte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation in der Stadt Regensburg, die in Spätmittelalter und…

mehr dazu

Studium

Selbst Geschichte machen

Die Lehre ist eine zentrale Aufgabe des ZE. Enge Zusammenarbeit besteht vor allem mit dem Masterstudiengang „Public History und Kulturvermittlung“.

Studium


News 23.11.2022

Wie erinnern? Aktuelle Erinnerungskultur in Deutschland und Österreich

Die zweite Podiumsdiskussion in der Veranstaltungsreihe „Den NS-Krankenmord erinnern“ fand am 13.10.2022 abermals im Kleinen Theater in Haar statt. Unter…

mehr dazu
News 14.11.2022

Ausschreibung: Zuschüsse zu an der UR durchgeführten Projekten im Bereich Erinnerungskultur

Das Zentrum Erinnerungskultur (ZE) ist eine Zentrale Einrichtung der Universität Regensburg (UR) in enger Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Das…

mehr dazu
News 09.11.2022

Die NS-„Euthanasie“ in Literatur, Film und Theater

Am 30.10.2022 um 11:00 Uhr lud das Zentrum Erinnerungskultur zur Podiumsdiskussion ein. Diese erste der vier Veranstaltungen, die im Rahmen…

mehr dazu
alle News